1 / 8

Umbau der Pferdebachstraße: Zum Starten des Videos das Dreieck in der Bildmitte klicken.

2 / 8
Kreuzung Pferdebachstraße und Westfalenstraße. Über den ehemaligen Vorplatz des Güterbahnhofs Witten-Ost wird der Straßenverkehr umgeleitet. (Foto: M. Schirmer)
Kreuzung Pferdebachstraße und Westfalenstraße. Über den ehemaligen Vorplatz des Güterbahnhofs Witten-Ost wird der Straßenverkehr umgeleitet. (Foto: M. Schirmer)
3 / 8
Die Pferdebachstraße ist wieder zwischen Ardeystraße und Schlachthofstraße in beide Fahrtrichtungen befahrbar. (Foto: M. Schirmer)
Die Pferdebachstraße ist wieder zwischen Ardeystraße und Schlachthofstraße in beide Fahrtrichtungen befahrbar. (Foto: M. Schirmer)
4 / 8
Zwischen Schlachthofstraße und Westfalenstraße wird eine Ferngasleitung erneuert. In diesem Abschnitt erfolgt die Vollsperrung. (Foto: M. Schirmer)
Zwischen Schlachthofstraße und Westfalenstraße wird eine Ferngasleitung erneuert. In diesem Abschnitt erfolgt die Vollsperrung. (Foto: M. Schirmer)
5 / 8
(Foto: Marek Schirmer)
6 / 8
Die Pferdebachstraße nimmt langsam ihre neue Form an. Wie breit die neue Straße wird, kann man jetzt schon erahnen. (Foto: M. Schirmer)
Die Pferdebachstraße nimmt langsam ihre neue Form an. Wie breit die neue Straße wird, kann man jetzt schon erahnen. (Foto: M. Schirmer)
7 / 8
Kreuzung Pferdebachstraße und Schlachthofstraße. (Foto: M. Schirmer)
Kreuzung Pferdebachstraße und Schlachthofstraße. (Foto: M. Schirmer)
8 / 8
Das Medizinische Zentrum ist ab sofort über die Ardeystraße und Pferdebachstraße erreichbar. (Foto: M. Schirmer)
Das Medizinische Zentrum ist ab sofort über die Ardeystraße und Pferdebachstraße erreichbar. (Foto: M. Schirmer)

Pferdebachstraße am Rheinischen Esel vollgesperrt

Witten-Stockum. Das Tiefbauamt der Stadt Witten hat die Vollsperrung der Pferdebachstraße für Montag (15.6.) angekündigt. Am Montag war die Pferdebachstraße in Fahrrichtung Innenstadt weiterhin geöffnet. Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Erneuerung einer Ferngasleitung der OPEN GRID EUROPE (OGE). Während der Vorbereitungsarbeiten war keine Vollsperrung nötig, diese solle bald erfolgen und bis Mitte August andauern.

In der Höhe des Rheinischen Esels verläuft einer Ferngasleitung. Während der Bauarbeiten darf es aus technischen Gründen keine Erschütterungen durch vorbeifahrende Fahrzeuge geben, deshalb wird der Verkehr in Richtung Innenstadt ab dem Ev. Krankenhaus über Westfalenstraße, Dortmunder Straße und Ardeystraße umgeleitet. Aus dem Ev. Krankenhaus gelangen Autofahrer über Westfalenstraße zur Dortmunder Straße.

Medizinische Zentrum über die Ardeystraße erreichbar

Die Pferdebachstraße ist zwischen Schlachthofstraße und Ardeystraße wieder in beide Fahrtrichtungen befahrbar. Die Fahrspuren sind auf den Asphalt aufgetragen worden, die Verkehrszeichen an die neue Verkehrssituation angepasst worden. Das medizinische Zentrum und die ebenfalls dort ansässigen Betriebe und Läden (Sparkasse, Boni, Getränkemarkt) können über die Schlachthofstraße erreicht werden. Die neue Verkehrsführung führt allerdings zu mehr Verkehr im Bereich des Medizinischen Zentrums, weil auswärtige Autofahrer die Zufahrt zur Autobahn auf dem Parkplatz des Zentrums suchen.

Busse werden umgeleitet

Die Buslinie 375 von Annen nach Herbede bzw. zur Ruhr-Universität Bochum fährt die Haltestelle Diakonissenstraße während der Sperrung nicht mehr an. Für die Haltestelle Rheinische Straße gibt es eine Ersatzhaltestelle auf der Dortmunder Straße.

Die Linie 371 wird über die Westfalenstraße, Dortmunder Straße und Ardeystraße umgeleitet. Die Umleitungsstrecke ist etwa siebenmal länger als der normale Linienweg, deshalb kommt es auf der Linie 371 bei einigen Kursen zu Verspätungen. Die Verspätungen wirken sich in beiden Fahrtrichtungen aus, denn die Busse haben an der Endstelle „Stockumer Bruch“ nur eine Minute zum Wenden. Kommt der Bus in Stockum mit Verspätung an, fährt er auch mit Verspätung wieder zurück.