Symbolbild Feuerwehr Witten
(Foto: Symbolbild Feuerwehr Witten)

Waldbrand in der Borbach

Witten-Annen. Seit den frühen Morgenstunden ist die Feuerwehr Witten mit 40 Einsatzkräften im Bereich Große und Kleine Borbach mit dem Löschen eines Walbrandes beschäftigt. Gegen 04.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zu Feuerschein und Rauchentwicklung im Bereich Borbach alarmiert.

Vor Ort brannten ca. 2.500 m² Unterholz. Die Berufsfeuerwehr und die Löscheinheit Hölzer, diese Einheit ist speziell für Waldbrände ausgerüstet, konnten das Feuer innerhalb von zwei Stunden eindämmen. Das Feuer ist unter Kontrolle, die Einsatzkräfte sind noch an der Einsatzstelle und führen Nachlöscharbeiten durch. Ergänzend sind die Löscheinheiten Altstadt und Rüdinghausen an der Einsatzstelle tätig. Die Löscheinheit Bommern besetzt die Feuer- und Rettungswache an der Dortmunder Str.