1 / 16
Linie 371 - Haltstelle Stockumer Heide: Auf diesem Aushangfahrplan fehlt die Fahrt um 6:45 Uhr von Stockum nach Witten, die in der App und der Fahrplanauskunft des VRR aufgeführt wird.
Linie 371 - Haltstelle Stockumer Heide: Auf diesem Aushangfahrplan fehlt die Fahrt um 6:45 Uhr von Stockum nach Witten, die in der App und der Fahrplanauskunft des VRR aufgeführt wird. (Foto: M. Schirmer)
2 / 16
Aushangfahrtplan für die Haltstelle Stockumer Heide: Im Internet können sich die Fahrgäste einen Aushangfahrplan ausdrucken lassen, hier wird die Fahrt samstags um 6:45 Uhr von Stockum nach Witten aufgeführt.
Aushangfahrtplan für die Haltstelle Stockumer Heide: Im Internet können sich die Fahrgäste einen Aushangfahrplan ausdrucken lassen, hier wird die Fahrt samstags um 6:45 Uhr von Stockum nach Witten aufgeführt. (Screenshot)
3 / 16
Bis zu 13 Fahrten weniger findet ab der Haltestelle Stockumer Heide in Richtung Witten Hbf. statt. Die Stockumer im Osten des Stadtteils müssen wieder bis zum Stockumer Bruch laufen, um häufiger in die Innenstadt und zu den Geschäften im Ortskern zu gelangen.
Bis zu 13 Fahrten weniger findet ab der Haltestelle Stockumer Heide in Richtung Witten Hbf. statt. Die Stockumer im Osten des Stadtteils müssen wieder bis zum Stockumer Bruch laufen, um häufiger in die Innenstadt und zu den Geschäften im Ortskern zu gelangen. (Foto: M. Schirmer)
4 / 16
Die kreiseigene Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr vergisst auf dem Liniennetzplan die beiden Wittener Straßenbahnlinien 309 und 310, sowie die Nachtexpresse 17 und 18. Zwischen Crengeldanz und Breitestraße verkehrt demnach kein Bus und keine Bahn mehr.
Die kreiseigene Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr vergisst auf dem Liniennetzplan die beiden Wittener Straßenbahnlinien 309 und 310, sowie die Nachtexpresse 17 und 18. Zwischen Crengeldanz und Breitestraße verkehrt demnach kein Bus und keine Bahn mehr. (Screenshot)
5 / 16
Nicht nur die Straßenbahnen und Nachtexpresse wurde auf den Liniennetzplänen der Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr vergessen, sondern auch der Linienweg des 376er zwischen Witten Hbf. und Ruhr-Universität Bochum, der über die Sprockhövler Straße und Heven Hellweg führt.
Nicht nur die Straßenbahnen und Nachtexpresse wurde auf den Liniennetzplänen der Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr vergessen, sondern auch der Linienweg des 376er zwischen Witten Hbf. und Ruhr-Universität Bochum, der über die Sprockhövler Straße und Heven Hellweg führt. (Screenshot)
6 / 16
Hält die Linie 375 an der Haltestelle Potthofstraße in Heven oder nicht? Der Zeichner war sich wohl unsicher und zeichnete den Linienweg an der Haltestelle vorbei ein. Dabei enden einige Fahrten morgens und am Wochenende an dieser Haltestelle.
Hält die Linie 375 an der Haltestelle Potthofstraße in Heven oder nicht? Der Zeichner war sich wohl unsicher und zeichnete den Linienweg an der Haltestelle vorbei ein. Dabei enden einige Fahrten morgens und am Wochenende an dieser Haltestelle. (Screenshot)
7 / 16
Führt tatsächlich der Linienweg einer Wittener Buslinie über die Straße „Auf dem Brenschen“? An der Haltestelle Bundesverlag sollten die Fahrgäste die Linienführung auf diesem Plan lieber nicht ganz ernstnehmen.
Führt tatsächlich der Linienweg einer Wittener Buslinie über die Straße „Auf dem Brenschen“? An der Haltestelle Bundesverlag sollten die Fahrgäste die Linienführung auf diesem Plan lieber nicht ganz ernstnehmen. (Screenshot)
8 / 16
Festhalten auf der Kleinherbeder Straße. Hier wird Schlangenlinien gefahren. Ob das Verkehrszeichen 114 „Schleudergefahr“ Patte bei der kreativen Auslegung des Linienwegs auf der Kleinherbeder Straße stand, werden wir nie erfahren.
Festhalten auf der Kleinherbeder Straße. Hier wird Schlangenlinien gefahren. Ob das Verkehrszeichen 114 „Schleudergefahr“ Patte bei der kreativen Auslegung des Linienwegs auf der Kleinherbeder Straße stand, werden wir nie erfahren. (Screenshot)
9 / 16
Auf dem Sonnenschein verkehrt die Linie 379 über die gleichnamige Straße und hält an der Haltestelle Lerchenstraße, ohne diese zu befahren. Welcher Bus hingegen in die Lerchenstraße hineinfährt (die gebogene Linie), ist uns nicht bekannt.
Auf dem Sonnenschein verkehrt die Linie 379 über die gleichnamige Straße und hält an der Haltestelle Lerchenstraße, ohne diese zu befahren. Welcher Bus hingegen in die Lerchenstraße hineinfährt (die gebogene Linie), ist uns nicht bekannt. (Screenshot)
10 / 16
In Bochum-Langendreer hält anscheinend der Bus auf der Autobahn. Die Haltestelle „Kaltehardt“ wurde von der Baroper Straße vom Zeichner dieses Liniennetzplans dorthin verschoben.
In Bochum-Langendreer hält anscheinend der Bus auf der Autobahn. Die Haltestelle „Kaltehardt“ wurde von der Baroper Straße vom Zeichner dieses Liniennetzplans dorthin verschoben. (Screenshot)
11 / 16
Die S1 verkehrt sonntags im Halbstundentakt. Im Fahrplanbuch des VRS wurde der Takt auf den Stundentakt halbier, allerdings nur in einer Fahrrichtung.
Die S1 verkehrt sonntags im Halbstundentakt. Im Fahrplanbuch des VRS wurde der Takt auf den Stundentakt halbier, allerdings nur in einer Fahrrichtung. (Quelle: VRS)
12 / 16
In der Gegenrichtung verkehrt die S1 – laut Fahrplanbuch – im halbstunden Takt. (Quelle: VRS)
In der Gegenrichtung verkehrt die S1 – laut Fahrplanbuch – im halbstunden Takt. (Quelle: VRS)
13 / 16
Die Glückauf-Schranke an der Stockumer Straße in Witten-Annen wird ab heute sich seltener senken, dafür länger geschlossen bleiben. Schuld daran sind die neuen Abfahrtszeiten der S-Bahn-Linie 5, die sich in beiden Richtungen an der Station Witten-Annen Nord treffen sollen. (Quelle: VRS)
Die Glückauf-Schranke an der Stockumer Straße in Witten-Annen wird ab heute sich seltener senken, dafür länger geschlossen bleiben. Schuld daran sind die neuen Abfahrtszeiten der S-Bahn-Linie 5, die sich in beiden Richtungen an der Station Witten-Annen Nord treffen sollen. (Quelle: VRS)
14 / 16
Die Glückauf-Schranke an der Stockumer Straße in Witten-Annen wird ab heute sich seltener senken, dafür länger geschlossen bleiben. Schuld daran sind die neuen Abfahrtszeiten der S-Bahn-Linie 5, die sich in beiden Richtungen an der Station Witten-Annen Nord treffen sollen. (Foto: M. Schirmer)
Die Glückauf-Schranke an der Stockumer Straße in Witten-Annen wird ab heute sich seltener senken, dafür länger geschlossen bleiben. Schuld daran sind die neuen Abfahrtszeiten der S-Bahn-Linie 5, die sich in beiden Richtungen an der Station Witten-Annen Nord treffen sollen. (Foto: M. Schirmer)
15 / 16
Keine Barrierefreiheit an der Haltestelle „Bommern Mitte“. Die Haltestelle sollte als erst von 13 Haltestellen in Witten vorrangig barrierefrei ausgebaut werden.
Keine Barrierefreiheit an der Haltestelle „Bommern Mitte“. Die Haltestelle sollte als erst von 13 Haltestellen in Witten vorrangig barrierefrei ausgebaut werden. Die Haltepositionen der Busse sind hier weit voneinander verstreut. Für die Fahrgäste ist nicht immer sofort ersichtlich, wo ihr Anschlussbus abfährt. In Richtung Bommeraner Heide gibt es z.Z. zwei Abfahrtshaltestellen der Linie 379, die abwechselnd angefahren werden. (Foto: M. Schirmer)
16 / 16
Unverändert an der alten Position befindet sich weiterhin die Haltestelle „Bommern Mitte“. Die Haltestellen sollten näher an die Fußgängerampel verschoben werden.
Unverändert an der alten Position befindet sich weiterhin die Haltestelle „Bommern Mitte“. Die Haltestellen sollten näher an die Fußgängerampel verschoben werden. Statt vier sollte es nur noch drei Haltestellen in dem Bereich geben, um den Umstieg zu erleichtern. Die Umsetzung ist nicht erfolgt. (Foto: M. Schirmer)

Vorsicht: Neuer Fahrplan voller Fehler!

Witten. Am Sonntag (15.12.) ist im Ennepe-Ruhr-Kreis ein neuer Fahrplan für den ÖPNV in Kraft getreten. Die Fahrgäste müssen sich umorientieren, denn das Liniennetz wurde geändert und es gibt auf vielen Bus- und Bahnlinien neue Abfahrtszeiten. Bei unserer Recherche stießen wir auf Fehler in Linienplänen, den Fahrplanaushängen und bei der Umsetzung generell. Ohne einen Anspruch auf Vollständigkeit, listen wir einige Fehler hier auf.

Fahrten in der App aber nicht auf dem Aushangfahrplan

Die elektronische Fahrplanauskunft (Efa) ist die Grundlage für die Auskunft in den Apps, auf der Homepage der Deutschen Bahn, des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr und vieler Verkehrsunternehmen. Die dort eingepflegten Abfahrtszeiten sind nicht immer identisch mit den Abfahrtszeiten, die Verkehrsunternehmen in ihrer Datenbank vorhalten und nach denen sie ihre Busse fahren lassen. So wird auf der Linie 371 in den Apps und auf der Homepage eine Fahrt samstags um 6:41 Uhr ab DO-Oespel über Witten-Stockum und Universität Witten/Herdecke nach Witten Hbf. aufgeführt, die auf den Aushangfahrplänen fehlt. Es ist anzunehmen, dass es sich hierbei um einen Fehler handelt und die Fahrt tatsächlich nicht stattfindet.

Auch die Fahrzeit zwischen den Haltestellen weicht auf den Aushangfahrplänen der VER an den Bushaltstellen und im Internet ab. Die Fahrdauer zwischen Universität Witten/Herdecke und Bebbelsdorf weicht je nach Fahrplan ab und beträgt entweder eine oder zwei Minuten.

Die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr ist für ihre Anfälligkeit bei ihren Aushangfahrplänen bekannt. Die Antenne Witten hat in diesem Jahr einige Fehler bei den Aushangfahrplänen auf der Linie 373 aufgedeckt. Daraufhin sind alle Aushangfahrpläne auf dieser Linie erneuert worden, die Fahrten der regulären Busse und der Einsatzwagen auf die Linien 373 und 373E aufgeteilt worden. Das führte erstmals nach 10 Jahre dazu, dass die Aushangfahrpläne verständlich für die Fahrgäste wurden.

Straßenbahn in Witten nicht auf dem Linienplan des EN-Kreises

Auf der Homepage der Bogestra wurde ein neuer „Linienplan“ für den Norden des Ennepe-Ruhr-Kreises veröffentlicht. Auf dem Plan sollten sich alle Bus- und Bahnlinien befinden, die im Norden des Ennepe-Ruhr-Kreis verkehren. Wer genau hinschaut, wird jedoch die beiden Wittener Straßenbahnlinien 309 und 310 vermissen. Auch die beiden Nachtexpress-Linien 17 und 18 wurden nicht eingezeichnet und die Linie 376 zwischen Witten Hbf. und Ruhr-Universität Bochum fehlt ebenfalls.

Linienwege über Straßen wo kein Bus verkehrt

An anderen Stellen gibt es jedoch Fahrten über Straßen, über die kein Bus verkehrt, wie die Lerchenstraße und Auf dem Brenschen. Der Verlauf der Linie 375 an der Haltestelle Potthofstraße in Heven ist so eingezeichnet worden, als würden die Busse an ihrer Endhaltestelle nicht halten. An der Kleinherbeder Straße sollten sich die Fahrgäste im Bus festhalten. Würden die Busfahrer der auf dem Linienplan gezeichneten Linie folgen, würden sie Schlangenlinien fahren.

Haltestelle auf der Autobahn?

An der Baroper Straße in Bochum-Langendreer müssen die Fahrgäste demnächst auf der Autobahn in den Bus einsteigen, denn der Zeichner hat die Bushaltestelle über der Autobahn A44 / A448 platziert, statt über der parallelverlaufenden Straße.

S1: Solingen – Dortmund alle 60 Min. in der Gegenrichtung alle 30 Min.?

Fehler finden die Fahrgäste auch in dem gegen zwei Euro Schutzgebühr verkauften Fahrplanbuch des Kompetenzcenter Marketing NRW (KCM) des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg. Dieses Buch umfasst alle S-Bahn- und Regionalverkehr-Linien in Nordrhein-Westfalen. Auffallend hier ist die Taktfolge sonntags auf der S-Bahn-Linie S1 zwischen Dortmund – Essen – Düsseldorf und Solingen Hbf. Während die Züge von Solingen nach Dortmund – dem Plan nach – nur alle 60 Minuten verkehren, fahren sie in der Gegenrichtung alle 30 Minuten. Korrekt wäre in beiden Richtungen der Halbstunden-Takt.

Glückauf-Schranke Annen

Interessant für Autofahrer sind die Abfahrtszeiten der S-Bahn an der Glückauf-Schranke an der Stockumer Straße in Witten-Annen. Nach dem alten Fahrplan begegneten sich die S-Bahn-Züge zwischen Dortmund und Hagen genau im Wittener Hauptbahnhof. Nun begegnen sich die Züge an der S-Bahn-Station Witten Annen Nord. Hier kommt es zu einer suboptimalen Lösung für die Autofahrer, denn erst geht die Schranke für den Zug in Richtung Hagen zu. Dieser verlässt jeweils in der 41 Minute die Haltestation und es fährt die S-Bahn nach Dortmund ein, die erst in der 42 Minute abfahren soll. Es ist also davon auszugehen, dass die Schranke seltener schließt, aber dafür für längere Dauer.

Barrierefreiheit an den Haltestellen

Bereits im Jahr 2015 berichtete Johannes Kopps in der WAZ vom „Schildbürgerstreich an der Neuen Mitte in Witten“. Senioren beschwerten sich damals über die weitverstreuten Haltestellen „Bommern Mitte“ (früher Bommern Denkmal) und die große Entfernungen zum Einkaufszentrum „Neue Mitte“.  Schon damals erläuterte in der WAZ Melanie Koischwitz vom Planungsamt die Pläne die Haltestelle auf den Bodenborn zwischen die Alte Straße und den Bommerfelder Ring zu verlegen. „Bommern Mitte“ gehört mit 500 Ein- und Aussteigern am Tag zu den Haltestellen mit besonders hohen „Nachfrage nach Barrierefreiheit“, heißt es in einer Vorlage des Ausschusses für Verkehr. Im Ratsbeschluss am 6. April 2017 wurde eine Reihenfolge für den Umbau von Bushaltestellen in Witten beschlossen. Die Haltestelle „Bommern Mitte“ sollte demnach als erste ab dem Jahr 2018 umgebaut werden. Fast zwei Jahre sind seitdem vergangen, umgesetzt wurde nichts, weder die Verlegung der Haltestellen, noch die Einrichtung der Barrierefreiheit. Für die Fahrgäste in Stockum ist in dem Zusammenhang interessant, dass die Haltestelle Gerdesstraße auf dieser Liste als letzte von 13 Haltestellen aufgeführt wird, die vorrangig umzubauen sind.

Update (28.01.2020):

Der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr hat den Fahrplan im Internet korrigiert. Die Abfahrt um 6:45 Uhr ab Stockumer Heide nach Witten wird in der App und im Intenert nicht mehr angezeigt.