1 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
2 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
3 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
4 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
5 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
6 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
7 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
8 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
9 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
10 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
11 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
12 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
13 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
14 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
15 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
16 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
17 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
18 / 19
(Foto: Marek Schirmer)
19 / 19

Flächenbrand: Feuerwehr löschte Feld Am Katteloh

Witten-Stockum. Die Feuerwehr Witten löschte am Sonntag (30.6.) einen Flächenbrand auf dem Gerstenfeld zwischen Am Katteloh und Mühlenstraße. Aus noch ungeklärten Gründen fing das trockene Feld Feuer, nach dem ein Mähdrescher in der Nähe Gerste mähte. Der Qualm zog in Richtung Osten zum Dorneywald hin. Nur in wenigen Häuser mussten die Fenster geschlossen bleiben. Das Feuer griff nach kurzer Zeit über auf eine Weidefläche und den dazugehörigen Zaun.  

Um die Ausbreitung des Feuers zu unterbinden, pflügten die Landwirte eine Schneise zwischen dem Gerstenfeld und der Brandfläche hinein. Die Berufsfeuerwehr Witten löschte die betroffene Brandfläche und den Zaun der anliegenden Weidefläche. Das Feuer vernichtete ein Gerstenfeld von etwa 1,5 Hektar und 0,5 Hektar Weidenfläche, der genaue Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Der Mähdrescher wurde von der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera inspiziert. Darauf hin folgte eine Probefahrt in Richtung Weizenkamp und eine erneute Untersuchung mit der Wärmebildkamera an der Mühlenstraße. Es wurde nichts Außergewöhnliches festgestellt, der Mähdrescher setze seine Arbeit fort und mähte das verbliebene Gerstenfeld.