Fachwerkhaus an der Unterstraße 12 in Bochum-Langendreer (Foto: Stadt Bochum)
Fachwerkhaus an der Unterstraße 12 in Bochum-Langendreer (Foto: Stadt Bochum)

Denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in Langendreer wird saniert

Bochum-Langendreer. Ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus an der Unterstraße 12, nur 100 Meter vom Langendreer Markt entfernt, soll zeitnah wiederhergerichtet werden. Das Gebäude steht seit einigen Jahren leer und ist aufgrund seines schlechten äußeren Zustandes ein Dorn im Auge vieler Bürgerinnen und Bürger.

Das seit 1989 unter Denkmalschutz stehende Fachwerkhaus zeigt das historische Erbe Langendreers in besonderer Weise. Nun hat das Gebäude seit wenigen Wochen einen neuen Eigentümer. Ein aus Dortmund stammendes Ehepaar möchte zeitnah mit den Sanierungsarbeiten beginnen, entsprechende Anträge laufen. Ein Einzug ist noch für dieses Jahr geplant. Vorbereitende Arbeiten sind schon angelaufen. So soll aus dem Gebäude wieder ein Vorzeigeobjekt für den Stadtteil Langendreer werden. Die Stadt plant, den Eigentümern bei der Sanierung des in Teilen nicht mehr standsicheren Gebäudes Fördergeld aus dem Topf der Denkmalpflege zukommen zu lassen.