Veranstaltung

Januar
10
Donnerstag
16:00 Uhr

Das Milieu der Toten. Der Antrag. Eine filmische Dokumentation

Am 10. Januar 2019 um 16.00 Uhr zeigt die Fakultät für Kulturreflexion – Studium fundamentale der Universität Witten/Herdecke die filmische Dokumentation „Das Milieu der Toten. Der Antrag“. Die Regisseurin Hannah Hurtzig und die Philosophin und Expertin für Theorien des Todes, Prof. Dr. Petra Gehring der TU Darmstadt, werden anwesend sein. Der Eintritt ist frei.

Auf allen Kanälen wird heute über den Tod philosophiert, das Sterben verhandelt, und die Verlängerung des Lebens in den Tod hinein gilt als eines der großen, technologischen Zukunftsversprechen. Aber die Toten selbst waren und sind eine Leerstelle, jedenfalls in „westlichen“ Gesellschaften. Wie verhalten sich die Humanwissenschaften, wenn sie in diesem Sinne als Wissenschaft der Toten die Schwelle des Un/Denk- und Sagbaren betreten? Wie navigiert die Wissenschaft (in diesem Fall Kulturwissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte) an den Grenzen von Wissen und Nichtwissen, ohne den Glauben und die Esoterik zu bemühen?

Im Sommer 2017 wurde bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ein ungewöhnlicher Antrag eingereicht, der mit akademischen Mitteln eben dieses Gebiet des Nichtwissens strategisch und empirisch untersucht: „Das Milieu der Toten“. Das wissenschaftliche Risiko und die Möglichkeiten der Eskalation waren angesichts des Themas enorm. Doch war dies nicht die einzige Besonderheit des Antrags.

Das Ensemble

“Das Milieu der Toten“ ist ein reales Forschungsvorhaben und ein Wissenschaftstheater zugleich. Ein exzellentes akademisches Ensemble tritt an: Die Philosophin und Expertin für Theorien des Todes, Prof. Petra Gehring (Darmstadt), ein Spezialist für Materialien jenseits von Vitalismus und Thanatismus, der Literatur- und Kunstwissenschaftler Dr. Philipp Ekardt (Basel), und die Kulturwissenschaftlerin und Erforscherin parahumaner Prozesse, Prof. Karin Harrasser (Linz), präsentierten öffentlich ihren DFG-Verbundantrag.

Die filmische Dokumentation zeigt das akademische Denken bei seiner Passung in wissenschaftsorganisatorische Anforderungen und gewährt erhellende Einblicke in den Quellcode der humanities und des Wissenschaftbetriebs. Das Milieu der Toten zeigt akademische Wissenschaft auf dem Seziertisch im Genre einer Tragikomödie, oder auch einer Scientific Romance.

Ort:

Private Universität Witten/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Str. 50

58455 Witten

Deutschland

Organisator/Ansprechpartner:

Universität Witten/Herdecke

Preis: Kostenlos
Zurück zur Listenansicht