• Herbst in Stockum 2017

  • Herbst in Stockum 2017

  • Herbst in Stockum 2017

  • Herbest in Stockum 2017

  • Herbst in Stockum 2017


  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Frühling in Stockum 2017

  • Wie schnelles Internet in den Wullener Feld kommt, erfuhren Vertreter dort ansässiger Unternehmen im Forschungs-, und Entwicklungszentrum (FEZ).

    Wie schnelles Internet in den Wullener Feld kommt, erfuhren Vertreter dort ansässiger Unternehmen im Forschungs-, und Entwicklungszentrum (FEZ). (Foto: Marek Schirmer)

Schnelles Internet soll auch im Wullener Feld Einzug halten

Witten-Annen. 35 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen  trafen sich am Mittwoch, 28. Januar zur ersten  „Gesprächsrunde Wullener Feld“. Die städtische Wirtschaftsförderung hatte dazu ins Forschungs-, und Entwicklungszentrum (FEZ) eingeladen. Zentrales Thema war die Breitbandversorgung im Gewerbegebiet.

Da sich viele der dort ansässigen Betriebe eine schnellere Internetverbindung wünschen, hatte die Wirtschaftsförderung Experten der TMR-Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet eingeladen, um gemeinsam zu erörtern, ob das Gewerbegebiet mit einer Glasfaserleitung erschlossen werden kann. Etliche Unternehmen signalisierten bereits ihr Interesse. Die TMR wird sich nun direkt an die Firmen wenden, um den genauen Bedarf zu ermitteln.

Das Wullener Feld ist nach den Gewerbegebieten Westerweide, Cörmannstraße/Im Esch und Salinger Feld schon das vierte Wittener Gewerbegebiet, in dem es solche Gesprächsrunden gibt. Die Wirtschaftsförderung möchte den Gewerbetreibenden auf diese Weise Gelegenheit geben, mit den anderen Betrieben in ihrem Umfeld ins Gespräch zu kommen, engere Kontakte zu knüpfen, eventuelle Probleme im Gewerbegebiet gemeinsam anzugehen und über Projekte zu sprechen, die alle angehen.