Warnstreik: Müll blieb liegen – Touren werden schnell nachgeholt

Witten-Stockum. Wegen des Warnstreiks im Öffentlichen Dienst blieben am Dienstag (18.3.) u. a. fünf Müllwagen stehen. Das hatte zur Folge, dass in den Stadtteilen Bommern, Herbede Heven und Stockum der Müll nicht abgeholt werden konnte. 

„Die Touren werden in dieser Woche nachgeholt“, verspricht Thomas Bodang, stellvertretender Leiter des Betriebsamtes. „Bitte lassen Sie die herausgestellten Tonnen oder gelben Säcke einfach stehen.“ Außerdem berichtet Bodang, dass vier Kehrmaschinen am Dienstag nicht besetzt werden konnten und auch einige „Handkehrer“ nicht zum Dienst erschienen sind. Auch diese Auswirkungen des Streiks werden bald nicht mehr zu sehen sein.