Stockum im Visier der Langfinger

Witten-Stockum. Die Einbruchwelle in Stockum reißt nicht ab. Nach einem Pkw-Diebstahl in den frühen Morgenstunden des 20. Augusts im Rosethalring, einem Überfall auf ein Getränkemarkt in der Hörder Straße am 2. September, ist erneut der Rosethalring betroffen.

Die Meldungen der Polizei in der Chronologischen Reihenfolge:

In den frühen Morgenstunden des Mittwoches (20.8.) kam es am Rosenthalring in Stockum zu einem Pkw-Diebstahl. Bei dem entwendeten Auto, das vor einem Wohnhaus abgestellt war, handelt es sich um einen weißen Land Rover LV mit dem Kennzeichen EN-MS 938. An dem Wagen, der im Mai 2012 zugelassen worden ist, befindet sich eine Anhängerkupplung. Der Tatzeitraum an diesem  Mittwoch lag zwischen 04:00 und 05:45 Uhr.

An der Stockumer Straße in Witten-Stockum kam es am Donnerstag (21.8.) zu einem Einbruch in ein Reihenhaus. Im Zeitraum zwischen 18:00 und 23:15 Uhr kletterten die Täter zunächst auf das Dach eines Gartenschuppens. Von dort hebelten sie ein Fenster auf, stiegen in das Gebäude ein und durchsuchten die einzelnen Räume. Die Angaben zur Beute stehen noch aus.

Am Dienstag (2.9.) wurde ein Einbruch in den Getränkemarkt an der Hörder Straße 294 in Witten entdeckt. Im Zeitraum zwischen dem 01.09., 20:00 Uhr, und dem 02.09., 08:00 Uhr, begaben sich die Kriminellen zunächst in das Lager und hebelten von dort die Tür zum Verkaufsraum auf. Anschließend entwendeten die Einbrecher das Wechselgeld sowie mehrere Stangen Zigaretten.

Im Verlauf des Donnerstags (4.9.) kam es zu einem Einbruch in eine am Rosentahlring in Witten gelegene Doppelhaushälfte. Im Zeitraum zwischen 08:15 und 14:00 Uhr begaben sich die Kriminellen zunächst auf die Rückseite des Gebäudes und hebelten von dort die Terrassentür auf. Anschließend durchsuchten die Einbrecher die einzelnen Räume und entwendeten Schmuck.

Bei der Tatortaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass die Täter auch in die andere Hälfte des Doppelhauses eingestiegen sind.

Das Bochumer Fachkommissariate bittet um Zeugenhinweise:
Wohnungsdelikte (KK 14) melden Sie bitte unter den Rufnummer 0234 / 909-4142 sowie 0234 / 909-4441, um Geschäftseinbrüche kümmert sich das KK 13 unter der Rufnummer 0234 / 909-4131.