(v.l. oben) Lia, Aurelia, Flora, (unten) Zoe, Mattis und Jerome laden ein zum 10. OGS-Geburtstag
(v.l. oben) Lia, Aurelia, Flora, (unten) Zoe, Mattis und Jerome laden ein zum 10. OGS-Geburtstag
Mit Plakaten macht die OGS auf Ihr Fest aufmerksam.
Mit Plakaten macht die OGS auf Ihr Fest aufmerksam.

So alt wie ihre Kunden: OGS Harkortschule feiert 10-Jähriges

Witten-Stockum. Vor zehn Jahren sprossen die Offenen Ganztagsschulen wie Pilze aus dem Boden. Fördermittel von der Düsseldorfer Landesregierung ermutigten viele Träger, in die Nachmittagsbetreuung einzusteigen. Die OGS sollte den Wiedereinstieg von Müttern in das Berufsleben erleichtern. Auch die ev. Kirche stieg ein und verlagerte ihr Angebot in Stockum aus dem Kindertreff in die Schule. Jetzt 10 Jahre später wird’s gefeiert. Das Fest für die ganze Familie findet statt am Freitag, 12. September von 14 bis 18 Uhr.

Kleine verschlafene Augen blicken auf die Betreuer der OGS Harkortschule. Um 7 Uhr öffnet die Einrichtung ihre Türen für Kinder, deren Eltern früh zur Arbeit müssen. Schon vor der Schule können die Schüler hier unter der pädagogischer Aufsicht auf den Unterricht warten.

Nach der Schule geht es für die angemeldeten Kinder zuerst in die Hausaufgabenbetreuung. Nach einer kurzen Pause bleiben die Kinder in ihren Klassenräumen sitzen und machen erst ihre Hausaufgaben, damit die Zeit Zuhause wirklich Freizeit ist. Unter fachlicher Aufsicht werden zuerst die Erst- und Zweiklässler 30 Minuten lang betreut, die älteren Schüler mit mehr Unterrichtstunden erhalten eine Stunde Hausaufgabenbetreuung nach der regulären Schule, erklärt Annedore Black, Leiterin der OGS.

Früher war die Schule dreizügig und es wurden mehr Klassenräume gebraucht. Mittlerweile sind weniger Kinder da, die Harkortschule ist zweizügig und in einem ehemaligen Physikraum und einem alten Klassenraum wird heute getobt und gespielt. Mit 45 Kindern ist das Angebot gestartet worden, heute werden 155 Kinder nach der Schule betreut. Die Stadt Witten und das Land NRW finanzieren das Angebot. Die Eltern müssen dazuzahlen, dafür gibt es ein warmes Mittagessen für alle Kinder. Die Ev. Kirche ist in Stockum als Träger dabei. Sie organisiert auch das Ratz&Fatz-Angebot im Anschluss an die OGS, nicht nur für die „Harkortgrundschüler“, sondern für alle Kinder die sich Zuhause langweilen. Bis 18 Uhr gibt es gleich nebenan im vorderen Bereich der der räumlich-reduzierten Stadtteilbücherei ein Spielprogramm, das die Kinder in Anspruch nehmen können.

Ihr 10-jähriges bestehen feiert die OGS mit einem Fest für die ganze Familie. Mit Bastelarbeiten, einer Hüpfburg, der Rollenrutsche, der Ratz&Fatz-Traumbude und süßer und herzhafter Verpflegung, bringt die OGS noch mehr Spaß auf den Schulhof der Harkortschule, als die Kinder schon gewohnt sind. Kommen Sie vorbei ermutigt Annedore Blank, am Freitag, 12. September geht es um 14 Uhr los und alle sind herzlich eingeladen.