Die Feuerwehr löschte einen Brand in der Güterhalle Witten-Ost an der ehemaligen Bahntrasse Rheinischer Esel.
Die Feuerwehr löschte einen Brand in der Güterhalle Witten-Ost an der ehemaligen Bahntrasse Rheinischer Esel.
Kein Stückgut mehr befindet sich in der ehemaligen Güterhalle Witten-Ost, dennoch beschäftige eine Rauchwolke die Feuerwehr.
Kein Stückgut mehr befindet sich in der ehemaligen Güterhalle Witten-Ost, dennoch beschäftige eine Rauchwolke die Feuerwehr.
Eigentlich ist die ehemaligen Güterhalle leergeräumt, dennoch brennt es im Inneren immer wieder.
Eigentlich ist die ehemaligen Güterhalle leergeräumt, dennoch brennt es im Inneren immer wieder.
Einsatz im strömenden Regen. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte wurden zum Brand zum Güterhalle gerufen.
Einsatz im strömenden Regen. Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte wurden zum Brand zum Güterhalle gerufen.
Trotz des Einsatzes im Inneren der Güterhalle, standen Pkws davor und mussten nicht abgeschleppt werde.
Trotz des Einsatzes im Inneren der Güterhalle, standen Pkws davor und mussten nicht abgeschleppt werde.
Der ehemaliger Güterbahnhof ist ein beliebtes Ziel für unwillkommene Gäste. Ein Sicherheitsdienst bewacht das Gebäude und vertreibt Eindringlinge. (Foto: Archiv)
Der ehemaliger Güterbahnhof ist ein beliebtes Ziel für unwillkommene Gäste. Ein Sicherheitsdienst bewacht das Gebäude und vertreibt Eindringlinge. (Foto: Archiv)

Pferdebachstraße: Brand am ehemaligen Güterbahnhof Witten-Ost

Witten. Verbrennt hier jemand Plastik, fragten sich Passanten am Freitagabend (12.12.) an der Pferdebachstraße. Ein unangenehmer Gestank lag trotz Bindfadenregen in der Luft. Erst in der Nähe des vom Blaulicht beleuchteten ehemaligen Bahnhofs Witten-Ost wurde ersichtlich, hier brennt erneut die Güterhalle. Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, Polizei und ein Rettungswagen beanspruchten die Zufahrt für ihren Einsatz.

Über dem Gebäude lag eine Rauchwolke. Im Inneren war jedoch kein Feuer zu sehen. Die Feuerwehrleute durchsuchten das Gebäude nach dem Brandherd und löschten diesen. Vor der Halle standen private Pkws, das Abschleppen war jedoch nicht nötig. Der Verkehr in der Pferdebachstraße wurde nur von schaulustigen Autofahrern leicht ausgebremst, die Durchfahrt war ohne Einschränkungen möglich.