1 / 1
(Foto: Marek Schirmer)

Zeugen gesucht: „Muskelmann“ zerstört Fahrrad am Rheinischen Esel

Witten. Mit einem Tritt gegen ein Fahrrad drückte ein auffallend athletischer Fußgänger am Rheinischen Esel in Witten seinen Unmut aus. Die Polizei sucht den "Muskelmann" jetzt wegen Sachbeschädigung.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, 29. August. Gegen 15 Uhr war ein 41-jähriger Bochumer mit seinem Rad auf dem Rheinischen Esel in östliche Richtung unterwegs. In Höhe des Parkplatzes eines anliegenden Fastfood-Restaurants überholte er einen Fußgänger. Weil dieser ihm nach Zeugenaussagen im "schroffen Ton" hinterherrief, die Klingel zu benutzen, hielt der 41-Jährige an und stellte den Mann zur Rede. Die beiden gerieten in einen Streit, woraufhin der Athlet mit voller Wucht gegen das Fahrrad trat und schließlich in östliche Richtung flüchtete.

Das Vorderrad war völlig verbogen, das Rad fahruntauglich. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 150 Euro. So wird der Täter beschrieben: männlich, ca. 30 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, athletische Figur (Bodybuilder), hellblonde Haare, blaue Augen, augenscheinlich "deutsch". Bekleidung: schwarze Hose, schwarzes Shirt, schwarze, feste Schuhe (ähnlich Sicherheitsschuhen).

Die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats (VK) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten während der Bürozeiten unter der Telefonummer 0234 / 909 5206 um Zeugenhinweise.